Samstag, 7. Juli 2012

Regen:. . .

Ich saß im Auto und konnte hören, wie der Regen auf dem Dach prasselte. Erstaunt sah ich aus den Fenster, vor nicht einmal zwei Sekunden hatte noch die Sonne geschienen und nun Regnete es und es sah nicht so aus, als würde es bald aufhören! >>Verdammter Regen!<<, fluchte meine Mutter und fuhr im Schneckentempo durch die Straßen. Ich konnte sehen, wie sich Mutters Miene verfinsterte, während sie zu sah, wie der Regen ihre Sicht versperrte.
Langsam schloss ich das geöffnete Fenster und starrte weiterhin daraus. Es war ein starker Regen, dicke Wolken standen am Himmel und ließen den Regen auf uns nieder prasseln.
Meine Mutter fluchte weiter, als der Regen so stark wurde, dass sie nun fast gar nichts mehr sah. Wir fuhren nun schon 18 Km/h und es kam mir so vor, als würden wir uns kein bisschen weiterbewegen! Meine Schwester, die neben mir saß, fing an zu heulen. Typisch kleine Schwester eben! Fingen wegen jeder Mücke an zu weinen! Gennervt rollte ich mit den Augen und wandte mich ihr zu. >> Jetzt beruhige dich doch, wir sind hier im Auto sicher, dir wird nichts passieren!<<, sagte ich und musste versuchen beruhigend zu klingen, was alles andere als einfach war! Ihr Geschrei ging mir tierisch auf den Keks und mit ihre acht Jahre musste man meinen, dass ein Gewitter sie nicht mehr zum Heulen bringen würde! Doch nun saß sie hier und aus ihr heulen wurde schon fast schreien, das bei meiner Mutter weitere Flüche auslöste! Seufzend drehte ich mich zum Fenster zurück und versuchte die Schreie meiner kleinen Schwester zu ignorieren. Vielleicht hört sich das jetzt seltsam an, aber seit ihr mal länger als einen Tag mit jemanden zusammen, die schon anfing zu heulen, wenn man sie berührte, dann würdet ihr irgendwann auch nur noch von ihr Gennervt sein!
Meine Mutter bog nun in eine Seitenstraße ein und bremste so abrupt, dass ich in meinen Sitz hin und her geschleudert wurde. >> So, wir sind endlich zu hause!<<, sagte Mutter mit einer Spur vo Ungeduld.
Wir warteten noch etwas, bis der Regen nachließ und stiegen dann auch dem Auto. Meine kleine Schwester rannte weinend nach hause und Mutter und ich folgten ihr kopfschüttelnd.
Als wir im sicheren zu hause waren, war mein ein zigster Gedanke: Endlich, in Sicherheit!

Wie gefällt sie euch???
Ich weiß, schon wieder das Thema Regen, aber immer wenn ich aus dem Fenster sehe, sehe ich nur Regen!
Ich hoffe sehr, dass bald die Sonne rauskommt! Soviel Regen muss ja auch nciht sein!

♥Crazy ♥

Kommentare:

  1. Schöner Text! Ja, bei uns regnet es auch ständig.. aber gerade scheint die Sonne! (Und vor einer halben Stunde gewitterte es o.O Komisch, komisch..)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, so war das bei mir auch! o.O Jetzt gerade scheint auch die Sonne! o.O

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja, da vergesse ich doch das wichtigste!

    DAAANNKKKE!!! ♥

    AntwortenLöschen

Kommentare sind mir immer Wilkommen, also los ran an die Tastatur und schreibt fleißig!
Ich werde auch alle antworten! <3